Juni – und der Sommer ist da… (ENGLISH BELOW)

*** FOR ENGLISH SEE BELOW ***

Gab es eigentlich einen richtigen Winter in Berlin? Und warum war es dann im Frühling bereits wie im heißesten August? Shavuot im Mai kennt man ja auch nicht so warm. 275 Sonnenstunden waren schon nicht eine Hausnummer!

Hitzig wird es im Juni dennoch – denn es stehen nicht nur der kalendarische Sommer vor der Tür, sondern auch das bekannte und beliebte JFBB – das Jüdische Filmfest Berlin & Brandenburg. Von 26. Juni bis 5. Juli werden wieder viele interessante Filme gezeigt, die wir gar nicht alle in unseren Kalender aufnehmen können. Ein Besuch sei Euch aber dennoch ans Herzen gelegt. Das Jüdische Filmfestival Berlin & Brandenburg versteht sich seit mehr als zwei Jahrzehnten als Forum für den jüdischen und israelischen Film in Deutschland. Es ist damit der älteste und wichtigste kulturelle Event seiner Art und wesentlicher Teil des vielfältigen jüdischen Lebens in Berlin. Und damit dies so bleibt, solltet Ihr auch zahlreich in die gezeigten Filme gehen. Hier geht’s zum Programm: https://www.jfbb.de/de/programm-tages-uebersicht

Einen Dämpfer hat der Juni aber auch.

Leider verlassen die Shluchim Hadar Gerber und David Rechtman vom Lavi House Berlin unsere schöne Stadt eher als ursprünglich gedacht, was sehr schade ist, denn beide haben einen weiteren wichtigen Anlaufpunkt und Ort jüdischen Gemeindelebens in Charlottenburg seit letztem Jahr aufgebaut. Seien es das regelmäßige Feiern des Shabbat für jeden Gast, das gemeinsame Erkunden der wöchentlichen Parasha, Hebräisch-Kurse, Spieleabende, die Hora-Tanzkurse, die gemeinsame Teilnahme am ‘March of the Living’ in Polen oder die unzähligen Abende gemeinsamen Kochens und des Erkundens anderer Lebensentwürfe, da ein jeder Gast des Hauses vorurteilsfrei willkommen geheißen wurde und sich einbringen durfte und sollte. Und nicht nur die Community hat von beiden Lernen können, auch haben beide sehr Vieles für sich aus unserer Mitte mitnehmen dürfen. Dafür möchte ich mich persönlich bei beiden hier bedanken und ich weiß auch, dass es noch viele an diesem letzten gemeinsamen Kiddush heute Abend oder am Samstag beim Abschieds-Picknick – der Back-To-Israel-Goodbye-Party – tun werden.

Hadar und David – vielen Dank für eure Arbeit hier in Berlin. Toda raba! 🙂

Beide werden nach Israel zurückkehren und die nächsten Shluchim für das Lavi House vorbereiten und im Anschluss ihre Uni abschließen.

Also….es ist Mitte Juni und der Monat bietet noch Vieles für das jüdische Leben in Berlin. Schaut also regelmäßig in den Kalender und meldet uns auch Eure Events, wenn ihr aufgenommen werden wollt.

Shabbat Shalom!

*** ENGLISH ***

Was in really winter in Berlin this year? And why was it in spring already like in the heat of August? Or Shavuot in May – an unusual warmth. A total of 275 hours of sun are an impressive number!

And June is going to be hot – because not only the official beginning of summer is close, but also the well-known and popular JFBB – the Jewish Film Festival Berlin & Brandenburg. From June 26th to July 5th many interesting films will be shown which we can’t feature to 100% in our calendar. Nevertheless, we highly recommend a visit of the festival. The Jewish Film Festival Berlin & Brandenburg has been the largest forum for Jewish and Israeli cinema in Germany for more than two decades, making it the oldest and most important cultural event of its kind and a vital part of the diverse Jewish life of Berlin and Brandenburg. And to keep it that way, you should also go into the films that will be shown. The program can be found here: https://www.jfbb.de/en/programme-day-view

But June also has a downer.

Unfortunately, the Shluchim Hadar Gerber and David Rechtman of the Lavi House Berlin leave our beautiful city earlier than originally planned, which is a great pity, as both have built another important and unique venue and place of Jewish community life in Charlottenburg since last year. Have it been the regular celebration of Shabbat with sometimes more guests than Lavi House can handle, exploring the weekly Parasha, Hebrew classess, game nights, Hora dance classes, joint participation in ‘March of the Living’ in Poland or the countless evenings of cooking and exploring other lifestyles, since every guest of the house was welcomed without prejudice and was allowed to bring oneself in – and should. And not only the community has been able to learn from Hadar and David – both have been able to take a lot for themselves from our midst. I would like to personally thank both of them here in Berlin, and I also know that there will be many more to agree on this for example tonight in the last Kiddush that will be celebrated together or on Sunday at the farewell picnic – the Back-To-Israel-Goodbye-Party.

Hadar and David – thank you for your work here in Berlin. Toda raba! 🙂

Both will return to Israel to prepare the next Shluchim for Lavi House and then going to continue their own studies in university.

Well …. it is mid-June and the month still has a lot to offer for Jewish life in Berlin. So check the calendar regularly and inform us about your events, if you want to be mentioned as well.

Shabbat Shalom!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s